Home

MENSCHEN NACH INNEN BEWEGEN

GESELLSCHAFT NACH AUßEN PRÄGEN

 

 

UNESCO BEWERBUNG

DIESE INITIATIVE

HAT DAS ZIEL, DIE DEUTSCHE FRIEDHOFSKULTUR

IN DIE UNESCO-LISTE DES IMMATERIELLEN KULTURERBES DER MENSCHHEIT

EINTRAGEN ZU LASSEN

Gemeinsam für die Friedhofskultur

In der Initiative arbeiten viele große Verbände für ein gemeinsames Ziel :

 

■ Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands

■ Bundesverband deutscher Bestatter mit

Kuratorium deutsche Bestattungskultur

■ Bund deutscher Friedhofsgärtner im Zentralverband Gartenbau

■ Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur

■ Verband deutscher Natursteinverarbeiter

■ Bund deutscher Grabmalhersteller

 

Die Bewerbung wird von vielen weiteren Verbänden und Vereinen, Institutionen und Organisationen, Innungen und Genossenschaften unterstützt, allen voran von der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V. (AFD) mit dem Museum für Spulkralkultur.

Jede Gemeinschaft, die im Friedhofswesen aktiv ist, kann diese Bewerbung fördern.

Hier finden Sie eine Basisinformation zum Antrag und zum Verfahren

Hier können Sie den kompletten Text des Antrags als pdf aufrufen

Hier finden Sie die Liste aller Antragsteller dieser Bewerbung

Kulturraum Friedhof

Die Friedhofskultur prägt unser Leben und unser Selbstbild mit. Als sichtbarer, sich stets fortschreibender Ausdruck der deutschen Erinnerungskultur lassen sich die Friedhöfe als Geschichtsbücher unseres Landes, unserer Städte, unserer Dörfer bezeichnen. Ihre identitätsstiftende Kraft reflektiert die Leistungen unserer Vorfahren sowie die Geschichte und Strukturen unserer Gesellschaft.