Service

Informationen, Impulse & Materialien: 

Angebote für das Friedhofswesen

Der Grundgedanke hinter der Idee des materiellen Welterbes und dem immaterillen Kulturerbes ist, auf die ausgezeichneten Kulturformen aufmerksam zu machen, um ihren Wert zu unterstreichen. So wird das Erbe geschützt und bewahrt.


Für uns ist es deshalb wichtigste Aufgabe, die vielschichtige Bedeutung der Friedhofskultur in Deutschland in den Fokus der Menschen zu rücken, auf die Wertstellung aufmerksam zu machen und über sie zu informieren. Dazu haben wir verschiedene Serviceangebote für alle am Friedhofswesen Beteiligten entwickelt: Friedhofsverwaltungen genauso wie Bestatter*innen, Friedhöfsgärtner*innen oder Steinmetzinnen*e. Sie haben den Zugang zu den Menschen und können am besten über das Erbe Friedhofskultur informieren.


Jetzt: BOTSCHAFTER*IN werden            

Sie engagieren sich als Privatperson, Unternehmen oder Verwaltung für den Friedhof und treten für unsere Friedhofskultur ein? Dann tragen Sie als "Botschafter*in Immaterielles Erbe Friedhofskultur" dazu bei, dass der Wert unserer Friedhöfe besser sichtbar wird!

Aktuelle Aktionen  

Pressefoto Beitritt Stadt Paderboirn, Quelle: Stadt Paderbor

Jetzt: CHARTA Friedhofskultur beitreten          

Die CHARTA Friedhofskultur formuliert den Wert unserer Friedhöfe für die Gesellschaf. Jetzt sind alle Kräfte im deutschen Friedhofswesen zusammen mit den Städten und Gemeinden aufgerufen, der Charta beizutreten, um sichtbar für die Friedhöfe einzutreten.

Aktion: Friedhöfe auszeichnen


Im Rahmen der Aktion Friedhöfe auszeichnen stehen bereits mehrere hundert Friedhöfe sichtbar unter dem Dach des Kulturerbes. Dazu werden im Rahmen eines Pressetermins öffentlichkeitswirksam Hinweistafeln angebracht. Dazu stellen wir ein umfangreiches Servicepaket zur Verfügung. 


Vorträge zur Friedhofskultur  

Ipad/Tablet optimiertes pdf

zum downloaden

Das Kuratorium hat ein umfangreiches Vortragsangebot zu verschiedenen Aspekten der Friedhofskultur erarbeitet. In Zusammenarbeit mit wichtigen Institutionen des Friedhofswesens geht es nicht nur um Trauerbewältigung und Erinnern wie beim Thema „Kindergräber“, sondern vor allem auch um die Weiterentwicklung der Friedhofkultur, wie beispielsweise bei der Diskussion um die gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier oder die Digitalisierung der Sepulkralkultur.


Das Angebot richtet sich an Bildungsorganisationen und Fachinstitutionen, Verbände und Vereine, die Aspekte der Friedhofskultur thematisieren möchten. Die Vorträge sind als moderierte Online-Veranstaltungen geplant; es sind aber auch andere Formate möglich.


Interessierte wenden sich bitte an das Kuratorium; am besten per Mail über info@kulturerbe-friedhof.de oder telefonisch unter 02308 933100.

Aktuelle Vortragsangebote


  Dr. Thorsten Benkel:
     Trauer, Tod und Digitalisierung - Der virtuelle Raum als Herausforderung der Sepulkralkultur

 Corinne Buch: Pflanzenheimat Friedhof - Artenvielfalt und Naturschutz auf urbanen Friedhöfen

■  Gerold Eppler: Sehnsuchtsort Wald - Waldfriedhof - Baumbestattung – Bestattungswald

   Prof. Dr. Norbert Fischer:   
     Friedhof der Zukunft - Neugestaltete Schauplätze von Tod, Trauer und Erinnerung

   Dr. Anna-Maria Götz: Eros, Tod und Weiblichkeit- Weibliche Grabplastiken in Europa um 1900

   Bernd K. Jacob:
     Gärten der Begegnung - Brainstormimg: Kulturelles Leben in Friedhofsgärten und Kapellen

   Dr. Barbara Leisner :
     „Dem Englein rein und zart ward Erdenleid erspart.“ - Grabmale für verstorbene Kinder

   Dagmar Kuhle: Der naturnahe Friedhof  - Landschaft im Friedhof als gestalteter Kulturraum

   Dr. Ulrike Neurath:   
      Es hat uns das Herz zerrissen! - Tierfriedhöfe als Gradmesser der Mensch-Tier-Beziehung

   Regina und Andreas Ströbl: Rose, Herz und Schmetterling - Grabgestaltung im Wandel

   Tobias Pehle: Das Immaterielle Erbe Friedhofskultur - Ein Überblick über die Kulturform

   Dr. Dirk Pörschmann: Lebendig oder begraben? - Sepulkralkultur heute

Ausstellung zur Friedhofskultur  

Über die vielseitigen Facetten des Immateriellen Kulturerbes Friedhofskultur in Deutschland informiert eine attraktive Wanderausstellung, die beim Kuratorium ausgeliehen werden kann. Die vierzehn Din-A1 großen Tafeln zeigen großformatige Fotos zu den einzelnen Aspekten der Friedhofskultur und verbinden diese mit leicht verständlichen Texten.


Für die Präsentation der Tafeln stehen Alu-Stative zur Verfügung, die Tafeln können aber auch aufgehängt werden. Detaillierte Informationen zur Ausstellung finden Sie unter dem Link unten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Digitaler Salon  

Eine halbe Stunde Top-Information zum Feierabend: spannend, unterhaltend und kostenfrei: Das sind unsere digitalen Salons zu aktuellen Themen rund um den Kulturraum Friedhof, die wir in loser Folge anbieten. Nach einem moderierten Gespräch auf unserem digitalen roten Sofazu haben alle Teilnehmer:innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren 

■ die nächsten Termine: 


akutell befinden wir uns in der Sommerpause

Fortbildung  

Gut informiert und bestens qualifiziert zu sein sind wesentliche Schlüssel einer nachhaltigen Zukunftssicherung unserer Friedhofskultur. Das Kuratorium möchte dazu einen Beitrag durch hochwertige Online-Fortbildungen leisten. Diese richten sich vor allem an Friedhofsverwaltungen, sind aber auch für andere Friedhofsgruppen interessant. Das Format:

 

  Vier Unterrichts-Stunden Online-Seminar

  Hochkarätige Referenten

  Schulungsunterlagen wie konkrete Hilfestellungen (z.B. Mustermails)

  Fortbildungsbescheinigung  

  Geringe Teilnahmegebühr


Seit Juni 2022 ist das Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur als Bildungseinrichtung offiziell anerkannt. Unsere Fortbildungsangebote stehen damit auf gleicher Stufe wie die öffentlicher Bildungseinrichtungen. Grundlage ist ein entsprechender Bescheid der zuständigen Bezirksregierung.

Bestellbare Materialien  

Das Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur  bietet verschiedene Materialien an, um über das Immaterielle Erbe Friedhofskultur zu informieren und auf dessen Bedeutung für unsere Gesellschaft aufmerksam zu machen. Mit Ihrer Bestellung unterstützen Sie zugleich unsere Arbeit finanziell. Das Angebot bauen wir kontinuierlich aus. Der Vertrieb erfolgt über den gemeinnützigen Verein Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofsklultur e.V.